Herzlich willkommen beim Sportverein Eschbach 1967

Das Trainer – Team der Ringerabteilung des SVE 1967

Das neue gesamte Trainerteam mit dem neuen Abteilungsleiter Jugend Nick Scherer trifft sich zum Fototermin

Neben dem schon seit einem Jahr erfolgreichen Aktiven – Trainer Axel Brenn traf sich der gesamte Trainerstab um die Ziele, die Saisonhöhepunkte, die einzelnen Trainingsphasen und die Trainingseinteilungen zu besprechen und grob abzustecken.

So ist für Axel Brenn klar, dass nach Pfingsten die intensive Vorbereitung auf die Saison 2018 / 19 eingeläutet wird. Inhalte für die Grundlage werden sein: Kraftausdauer, Kraftzirkel und individuelle Laufeinheiten. Leider muss man mit dem minimalistischen Kraftraum auskommen, der leider im Vergleich zu den anderen Clubs, ein großes Defizit darstellt. Geplant ist auch ein Trainingslager mit anschließendem Testwettkampf. Um das Saisonziel Aufstieg zu erreichen, wurde die Mannschaft auf zwei Gewichtsklassen verstärkt. Zum einen kämpft in der Klasse bis 57 kg der zum Jahresende neu verpflichtete Alex Tonn und in der Klasse bis 75 kg Freistil, wird ein junger starker ungarischer Ringer das Eschbacher Trikot tragen.

Weiterlesen: Das Trainer – Team der Ringerabteilung des SVE 1967

Generationswechsel an der Spitze des Sportvereins Eschbach 1967

Nach 18 Jahren übernimmt Kamil Feucht. den Staffelstab der ersten Verantwortung von Matthias Martin.

Bei der Mitgliederversammlung am Freitag 09.03. wurde beim Sportverein in Eschbach neu gewählt. Der bisherige erste Vorsitzende Matthias Martin geht nach 18 Jahren von der Kommandobrücke und übergibt das Ruder an den 25 Jahre jungen Kamil Feucht. Feucht war bisher Leiter der Abteilung Parkour. Er hat diese Parkour - Abteilung beim Sportverein ins Leben gerufen. Neben dem Ersten Vorstand wurden auch alle anderen Vorstandsposten neu besetzt. So ist jetzt neuer 2. Vorstand, Wolf Horneck. Der ebenfalls 25 jährige Horneck ersetzt Micheal Wunderlich. Wunderlich wird weiter als Abteilungsleiter Karate in der erweiterten Vorstandschaft tätig sein. Dritter Vorsitzender wurde Manuel Rombach, der Maja Scherer in dieser Funktion ablöst. Neuer Kassenwart ist Abraham Jr Avedikian. Er übernimmt das Amt von Sandy Müller. Als Zweitkassierer wurde Patrick Dangelmaier neu ins Amt gewählt. Diese Stelle hatte bisher Daniel Bosch ausgeübt. Ebenso wurde die Position Schriftführer neu besetzt. Hier folgt Jan Horneck, Sonja Ernst nach. Somit wurde beim geschäftsführenden Vorstand, ein kompletter Generationswechsel (Altersdurchschnitt 26 Jahre) vollzogen.

Weiterlesen: Generationswechsel an der Spitze des Sportvereins Eschbach 1967

Fontainebleau

Ein langer Weg, der sich mehr als gelohnt hat. Ein kleines Stück südlich von Paris in Fontainebleau, welchem man nachsagt, dass hier das Bouldern erfunden wurde, trainierten wir mit vielen Traceuren aus Deutschland und einigen, welche sogar aus Amerika und Australien, unter anderem hierfür, angereist waren, Parkour.

Fantastische Spots richtig coole Leute und ein echt entspannte Atmosphäre. Für jeden war hier genau das richtige Gebote und definitiv eine der besten Ecken für Methode Naturelle.

Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr, dort wieder zu trainieren, uns auszutauschen und eine schöne Zeit zu haben!

Weitere Bilder gibt es in der Galerie.

Ein Jahr, das es in sich hatte

Rückblick beim Neujahrsempfang im Bürgersaal in Stegen / Landesehrennadeln verliehen.

STEGEN. Das tut einer Gemeinde zum Start ins neue Jahr gut: Ihre Bürgermeisterin bekundet beim Neujahrsempfang nach einem Jahr, das es nach ihren eigenen Worten in sich hatte: "Ich bin gerne hier Bürgermeisterin, weil es hier funktioniert." Und sie belegt es mit klaren Worten: "Es gibt viele Menschen, die zusammenstehen und sich engagieren. Solche Menschen brauchen wir. Es sind Menschen, wie Sie! Stegen ist lebens- und liebenswert."

 Der Beifall im Stegener Bürgersaal, der die große Schar der Bürger aus Politik, Gesellschaft, Handel und Gewerbe, Kirchen, Schulen und besonders den Vereinen und Organisationen des bürgerschaftlichen Engagements kaum noch fassen konnte, war Kleeb am Dienstagabend gewiss.

Weiterlesen: Ein Jahr, das es in sich hatte

Bilder zur Weihnachtsfeier 05.01.2018

Bilder zur Weihnachtsfeier jetzt online!

Kyu Prüfung Weihnachten 2017

Wie jedes Jahr war die Aufregung und Anspannung bei den Prüflingen groß - denn am letzten Trainingstag im Jahr sind traditionsgemäß Prüfungen im Karate. Doch ein Jahr lang hart trainieren hatte sich gelohnt - zeigten doch alle ihr erworbenes Können und konnten so stolz ihre Urkunden in Empfang nehmen und starten dann wieder hoch motiviert am Mittwoch, den 10. Januar in ein neues Trainingsjahr. Der Abend fand in der Pizzeria einen schönen Ausklang, denn der Erfolg musste ja schließlich gefeiert werden!

Nochmals herzlichen Glückwunsch an die Prüflinge und allen ein Gutes Neues Jahr!

Wir freuen uns darauf, euch am 10. Januar wieder beim Training zu sehen!

Eure Trainer